Anlässlich des Internationalen Tags gegen Homophobie am 17. Mai ruft die GRÜNE JUGEND Limburg-Weilburg zu einer Demonstration durch die Limburger Innenstadt auf. Sie beginnt um 18 Uhr auf dem Neumarkt, führt durch die Limburger Innenstadt und Altstadt und endet auf dem Domplatz mit einer Abschlusskundgebung. Die Teilnehmenden werden dabei Hand in Hand mit Menschen des eigenen Geschlechts unterwegs sein.

Pascal Sider, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Limburg-Weilburg erläutert den Hintergrund: „Auch 27 Jahre nachdem die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität von ihrer Liste der Krankheiten gestrichen hat reagieren immer noch viele Menschen ablehnend auf Homosexuelle in der Öffentlichkeit. Mit dem Aufruf zum gleichgeschlechtlichen Händchenhalten während der Demo wollen wir zeigen, dass Homosexualität auch im Alltag etwas vollkommen Normales ist und niemand für seine*n Partner*in schief angeschaut werden muss.“

Stephanie Beer, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Limburg-Weilburg ergänzt: „Diskriminierung von Homosexuellen gibt es jedoch nicht nur auf der gesellschaftlichen und persönlichen Ebene. Auch politisch muss noch eine Menge getan werden. So ist es im Jahr 2017 immer noch für gleichgeschlechtliche Paare verboten eine echte Ehe zu schließen oder gemeinsam Kinder zu adoptieren. Wir wollen damit also auch ein Zeichen dafür setzen, dass diese Bevormundung schnell nach der Bundestagswahl im September beendet wird.“